Angaben zum Objekt

Adresse
Frankenberger Straße 22
Flurstück
69/1
Gemarkung
Mühlbach
Lage
Mühlbach
Grundstücksfläche
980 m² m²
Eigentümer
Stadt Frankenberg/Sa.
Grundstück
bebaut
Zustand der Bausubstanz
Unsaniert
Gebäudeart
Sonstiges (Schule, Kindergarten, Pflegeheim,...)
Grundfläche
Bruttogeschossfläche
Baujahr
1848
Verkaufspreis
49.000,00 €
Sanierungsgebiet
Ist Förderung möglich
nein
Denkmalschutz
Nein
Ansprechpartner

René Otparlik

037206641310

Geschichte

Die Stadt Frankenberg/Sa. schreibt das benannte Flurstück gegen Höchstgebot aus.

Lage:

Die Flurstücke liegen in zentraler Lage im Ortsteil Mühlbach. Einkaufsmöglichkeiten und Kindergärten sind in wenigen Minuten auch fußläufig zu erreichen. Die Anbindung der Stadt Frankenberg/Sa. an die Zentren und Gemeinden der Umgebung erfolgt über das klassifizierte Straßennetz. Durch die in wenigen Fahrminuten erreichbare Autobahn A4 sind die Oberzentren Chemnitz und Dresden gut zu erreichen.

Beschreibung der Gebäude und des Grundstückes :

Das Grundstück ist mit einem Wohnhaus und einer ehemaligen Schmiede, bebaut. Das Objekt ist unbewohnt, steht nicht unter Denkmalschutz und liegt in keinem Sanierungsgebiet. Das Hauptgebäude besteht aus drei Etagen und hat eine Wohn-/Nutzfläche von 227 m².

Verkauf:

Die Grundstücke werden mit einer Bau-/Sanierungsverpflichtung von 5 Jahren verkauft.
Ein Weiterverkauf ist nur mit Zustimmung der Verkäufer zulässig. Sollte ein Weiterverkauf erfolgen, so ist der Mehrerlös bezüglich Grund und Boden binnen 10 Jahren gemäß der VwV kommunale Grundstücksveräußerung, SächsGemO usw. an den Verkäufer abzuführen.

Kaufpreis:

Das Mindestgebot beträgt 50 €/m². Mehr- oder Minderflächen werden zum Gebotspreis ausgeglichen. Neben dem Gebot sind ein Entwicklungskonzept und eine Skizze der geplanten Umsetzungsplanung einzureichen. Mit der Umsetzung kann nach Übergang der Flurstücke in das Eigentum begonnen werden.

Kaufpreisnebenkosten:

Alle im Zusammenhang mit der Veräußerung stehenden Kosten (z.B. Grunderwerbssteuer, Notar- und Grundbuchkosten, einschließlich sämtlicher Vermessungs-, Planungs- und Erschließungskosten) trägt der Käufer.

Kriterien des Verkaufes:

Die vorliegende Aufforderung zur Angebotsabgabe ist für die Stadt in keinem Fall verbindlich anzusehen. Ein Rechtsanspruch auf Erwerb oder Entwicklung leiten sich nicht ab. Ebenso sind jegliche Ansprüche aus der Teilnahme an der vorliegenden Ausschreibung ausgeschlossen. Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Ausschreibung nach VOB oder VOL.

Die Entscheidung über eine Vergabe obliegt nach Genehmigung des Gesamtkonzeptes dem Stadtrat.

Der Preis für dabei nicht alleiniges Verkaufskriterium.

Die Bewertung des Angebotes erfolgt folgendermaßen:

50% Kaufpreis

40% Entwicklungskonzept

10% Umsetzungsplanung

 

Hinweise zur Ausschreibung:

 Es können nur Angebote berücksichtigt werden, die

  1. schriftlich erfolgen
  2. auf eine bestimmte Geldsumme erfolgen
  3. mit einer Nutzungsvorstellung/Beschreibung
  4. bis zum 15.09.2022, 12.00 Uhr eingehen

Ausdrücklich nicht berücksichtigt werden Kaufpreisangebote, die

 

  1. Offen abgegeben werden
  2. Per Fax abgegeben werden
  3. Nach Fristablauf abgegeben werden
  4. Die sogenannten Gleitklauseln enthalten, nach denen der gebotene Kaufpreis variabel ist oder vom Eintritt bestimmter Bedingungen abhängig gemacht wird.
  5. Nachgebote sind ausdrücklich und zu jeder Zeit ausgeschlossen.

Hinweise:

Ihr Kaufpreisangebot richten Sie bitte im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift:

„Grundstücksangebot

Frankenberger Straße 22

Bitte ungeöffnet vorlegen“

 An die      Stadtverwaltung Frankenberg

                  Zentrale Dienste

                  Markt 15

                  09669 Frankenberg/Sa.

Letzter Termin der Abgabe ist der 15.09.2022, 12.00 Uhr.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen der Sachgebietsleiter Allgemeine Bauangelegenheiten Herr Otparlik unter Tel 037206/64 – 1310 zur Verfügung.